Wirtschaftsförderung 

Beschreibung

Die Wirtschaftsförderung arbeitet querschnittsorientiert mit den Fachämtern zusammen. Eine randscharfe Abgrenzung zur Stadtentwicklung und zum Stadtmarketing ist kaum möglich, da die Übergänge fließend sind. Die klassischen Aufgaben der Wirtschaftsförderung zielen darauf ab, die lokale Wirtschaft durch materielle aber auch immaterielle Unterstützung zu beleben. Die Stadtentwicklung befasst sich mit der langfristigen und strategisch ausgerichteten Gesamtentwicklung der Stadt, die auch die gesellschaftliche, wirtschaftliche, kulturelle und ökologische Entwicklung beinhaltet. Der demographische Wandel stellt sich hier als besondere Herausforderung dar. Das Stadtmarketing betrachtet die Stadt wie ein Produkt. Das Produkt „Stadt“ soll ein attraktives und vielfältiges Angebot schaffen. Diese Aufgabe liegt nicht nur bei den Verantwortlichen in kommunalen Räten und Verwaltungen, sondern genauso bei der Gastronomie, der Hotellerie, dem örtlichen Einzelhandel und anderen Wirtschaftszweigen, die zusammen für das Aussehen und Auftreten der Stadt sorgen. Das Stadtmarketing wird in Kooperation mit der Bad Driburger Touristik GmbH wahrgenommen.

Als Zielgruppen des Arbeitsfeldes sind demnach festzuhalten: Bürgerinnen und Bürger, Gewerbetreibende bzw. Unternehmer als auch Touristen.


Arbeitsschwerpunkt von


Martin Kölczer
- Lotse für Unternehmer
- Gewerbeansiedlung
- Bestandspflege
- Einzelhandelskonzept, Leerstandsmanagement
- Infrastruktur
- Entwicklung von Schlüsselprojekten



Nicole Sude

-Konzepte und Schlüsselprojekte der Stadtentwicklung
- Stadtmarketing
- Standortmarketing
- Städtebaufördergebiete
- Stadt-Umland-Kooperationen
- Generierung von Fördermitteln

Adresse

Anschrift

Stadt Bad Driburg
Am Rathausplatz 2
33014 Bad Driburg

Erreichbarkeit / ÖPNV

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 8.30-12.30 Uhr
Dienstag: 14.00-16.00 Uhr
Donnerstag: 14.00-17.00 Uhr